Retten Löschen Bergen Schützen

Verkehrsunfall Großalmstraße

 

Am Samstag den 30.9.2017 wurde die FF Neukirchen gemeinsam mit der FF Steinbach am Attersee

zu einem „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ auf der Grossalmstrasse zwischen Großalm und

Steinbach am Attersee von der OÖ Landeswarnzentrale alarmiert.

Da sich im Feuerwehrhaus Neukirchen zufällig zwei Kameraden aufhielten, konnte kurz nach der

Alarmierung mit einem Fahrzeug zur Erkundung ausgerückt werden.

Beim Eintreffen am Einsatzort wurde festgestellt, dass sich ein PKW nach einem Überschlag in

Seitenlage befand und darin eine Person in ihrem Fahrzeug eingeschlossen war.

Sogleich wurde über die OÖ Landeswarnzentraler die FF Altmünster mittels SRF nachalarmiert.

Zeitgleich traf auch das Rote Kreuz sowie das Notarztteam Gmunden und die Polizei Altmünster am

Unfallort ein.

Das eintreffende Tanklöschfahrzeug stellte den Brandschutz sicher und begann mit dem Aufbau des

Bereithalteraumes für das hydraulische Rettungsgerät.

Das kurz darauf eintreffende Löschfahrzeug unterstützte diese Arbeiten und leuchtete die

Unfallstelle großzügig aus.

Nach dem entfernen einer Seitenscheibe konnte ein Innenretter in das Fahrzeug gelangen, dieser

sicherte den Patienten mittels Decken vor umherfliegende Glassplitter.

Nachdem das Fahrzeug von beiden Seiten gegen ein weiteres Umkippen gesichert wurde, konnte

mittels hydraulischer Schere die A-Säule durchtrennt werden. Mittels Glasmaster wurde dann die

Windschutzscheibe herausgeschnitten und der Patient konnte geborgen werden, er wurde dem

anwesenden Notarztteam übergeben.

Die eintreffende Feuerwehr Altmünster unterstützte diese Arbeiten.

Die Feuerwehr Steinbach stand während dieser Zeit mittels zweitem hydraulisches Rettungsgerät in

Bereitschaft. Diese konnte gegen 20.15 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Im Anschluss wurde die Straße von umherliegenden Fahrzeugteilen gesäubert und in Absprache mit

der Polizei wurde das Unfallfahrzeug von einem Abschleppdienst abtransportiert.

Hervorzuheben ist die ausgezeichnete Zusammenarbeit der gesamten Einsatzkräfte vor Ort, sowie

mit der OÖ Landeswarnzentrale.

Einsatzende: 21.00 Uhr

 

Eingesetzte Kräfte:

Rotes Kreuz mit 2 RTW und 5 Personen

Polizei ein Fahrzeug und 2 Personen

 

FF Neukirchen mit KDO, TLF, LF-A und 33 Mann

FF Altmünster mit VRF, SRF und MTF und 11 Mann

FF Steinbach am Attersee mit TLF, KLF und 16 Mann

Einsatzleiter: AW Ganster Robert 

 

  

  • 20170930_1
  • 20170930_2
  • 20170930_3
  

 

 

RSS